Angebote zu "Gratallops" (2 Treffer)

Kategorien

Shops

Magnum (1,5 L) Gratallops Vi de Vila 2016
Angebot
84,90 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Alvaro Palacios über seinen Priorat-Jahrgang 2016: Nach einem trockenen Winter brachte der Frühling etwas Feuchtigkeit - fast die Hälfte des geringen jährlichen Niederschlags konzentrierte sich auf die Monate von März bis Mai. Der Sommer war wahrscheinlich die längste Trockenperiode in meiner Zeit im Priorat. Kaum 35 Liter Regen fielen von Juni bis September. Dem Trend der letzten Jahre folgend wurden auch in dieser Saison hohe Temperaturen gemessen. Der heißeste Moment war Anfang September, als wir eine intensive Hitzewelle erlebten, die die Temperaturen über mehrere Tage auf bis zu 40ºC hob. Paradoxerweise gelang es uns, in den sengenden Wochen des Sommerendes eine schwere Austrocknung der Früchte zu vermeiden, da die Beeren wegen des fehlenden Regens seit Beginn der Reifung noch klein waren. Die sommerliche Trockenheit und so hohe Temperaturen während des Reifeprozesses blockierten das Pflanzenwachstum für Tage, stoppten die Zuckerumwandlung und drückten den Säuregehalt herunter. Die Erntezeit erreichten wir schließlich mit leichtgewichtigen, gesunden Trauben, mit moderatem Alkohol und hohem Säuregehalt. Das Gerüst und die Frische der Weine lassen ein hohes Jugendpotential erwarten. Leuchtendes Purpur mit dichtem, in Silber geheftetem, durchdringendem Duft nach mediterranen Früchten und einer Fülle von Gewürzen aus fernen Kulturen. Die Weine sind atemberaubend. Als wie sie probierten, wurden unsere Sinne und Seelen mit allen Empfindungen und allen Arten von Emotionen berührt. Das Fruchtfleisch, der opulente Saft, tausend Aromen, die Natur im Inneren, die physische Umgebung und die Reinheit des Inneren fließen in das Glas.

Anbieter: Silkes Weinkeller
Stand: 23.11.2020
Zum Angebot
Gratallops Vi de Vila 2016
Angebot
44,90 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Alvaro Palacios über seinen Priorat-Jahrgang 2016: Nach einem trockenen Winter brachte der Frühling etwas Feuchtigkeit - fast die Hälfte des geringen jährlichen Niederschlags konzentrierte sich auf die Monate von März bis Mai. Der Sommer war wahrscheinlich die längste Trockenperiode in meiner Zeit im Priorat. Kaum 35 Liter Regen fielen von Juni bis September. Dem Trend der letzten Jahre folgend wurden auch in dieser Saison hohe Temperaturen gemessen. Der heißeste Moment war Anfang September, als wir eine intensive Hitzewelle erlebten, die die Temperaturen über mehrere Tage auf bis zu 40ºC hob. Paradoxerweise gelang es uns, in den sengenden Wochen des Sommerendes eine schwere Austrocknung der Früchte zu vermeiden, da die Beeren wegen des fehlenden Regens seit Beginn der Reifung noch klein waren. Die sommerliche Trockenheit und so hohe Temperaturen während des Reifeprozesses blockierten das Pflanzenwachstum für Tage, stoppten die Zuckerumwandlung und drückten den Säuregehalt herunter. Die Erntezeit erreichten wir schließlich mit leichtgewichtigen, gesunden Trauben, mit moderatem Alkohol und hohem Säuregehalt. Das Gerüst und die Frische der Weine lassen ein hohes Jugendpotential erwarten. Leuchtendes Purpur mit dichtem, in Silber geheftetem, durchdringendem Duft nach mediterranen Früchten und einer Fülle von Gewürzen aus fernen Kulturen. Die Weine sind atemberaubend. Als wie sie probierten, wurden unsere Sinne und Seelen mit allen Empfindungen und allen Arten von Emotionen berührt. Das Fruchtfleisch, der opulente Saft, tausend Aromen, die Natur im Inneren, die physische Umgebung und die Reinheit des Inneren fließen in das Glas.

Anbieter: Silkes Weinkeller
Stand: 23.11.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe