Angebote zu "Montale" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Montale Düfte Aoud White Aoud Eau de Parfum Spr...
Empfehlung
110,00 € *
ggf. zzgl. Versand

White Aoud von Montale - ein Duft, der an die Märchen aus Tausenduneinernacht erinnert, und die Sinne bezaubert. Eau de Parfum Spray für Frauen mit Esprit und Persönlichkeit - sanft und intensiv, subtil und leidenschaftlich. Aoud ist der Duft, der den Charakter des Parfum prägt und ihm seine unverwechselbare, orientalische Note verleiht. Ein exklusiver Duftstoff, der aus dem Harz des Adlerholzbaumes gewonnen und in sorgfältigen Prozessen zu hochwertigen Essenzen verarbeitet wird. Seine Ursprünge hat der Duft des Aoud auf arabischen Märkten. Dort verströmt und entfaltet das in kleinen Portionen geräucherte Harz seine beruhigende und sinnliche Wirkung.Pierre Montale hat der aus dem Adlerholz gewonnenen Essenz eine eigene Parfum Kollektion gewidmet. Eine faszinierende, facettenreiche Allianz unterschiedlicher Kulturen und Duftwelten. White Aoud als Eau de Parfum Spray - das ist ein femininer, weicher Duft mit einem unvergleichlich eleganten und aromareichen Bouquet. Duftige Akzente von Jasmin und zartfarbenen Rosen vermischen sich mit dem würzigen Aroma von Safran und Kardamon. Ein Hauch von Vanille verleiht dem Parfum verführerische Sanftheit. Patchouli und Sandelholz setzen warme und Kontrastpunkte. Eine harmonische Kreation, die das typische Aroma des Aoud nutzt und ihm gleichzeitig duftige Leichtigkeit verleiht.Subtil, weiblich und vielschichtig - Eau de Parfum Spray White Aoud von Pierre Montale.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Genua und Ligurien
17,50 € *
ggf. zzgl. Versand

La Superba, La Dominante, Aurea Città - "die Stolze", "die Herrscherin", "Goldene Stadt" wurde Genua allenthalben genannt. Einzigartig gelegen wie ein Amphitheater zwischen der Küste des nördlichen Mittelmeers und dem steil aufragenden Apennin, war die ehemals mächtige, ruhmvolle freie Seerepublik und reichste Stadt Europas später dank Giuseppe Mazzini und Garibaldi eine Hochburg republikanisch- freiheitlichen Denkens. Die heutige, oft verkannte Hauptstadt Liguriens ist auch die Kapitale des Giallo, der italienischen Kriminalliteratur.Sie vereint in ihrem historischen Zentrum - der größten zusammenhängenden Altstadt Europas - brodelndes Leben, vielseitige Kultur und labyrinthische Gassen hinter lichten Plätzen und prachtvollen Boulevards, den Strade Nuove, die seit 2006 Kulturerbe sind.Für die literarische Tradition Genuas stehen in diesem Band unter anderem Autoren wie Giorgio Caproni, Rosa Cerrato, Edoardo Sanguineti, Eugenio Montale, Bruno Morchio, Claudio Paglieri, Paola Pettinotti, Antonio Tabucchi, Maria Teresa Valle, Italo Calvino, Maurizio Maggiani, Rossella Postorino und Fausto Paravidino.

Anbieter: buecher
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Franco Fortini - Intellektueller und Lyriker im...
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Romanistik - Italienische u. Sardische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,0, Technische Universität Dresden (Institut für Romanistik), Veranstaltung: Hauptseminar Italienische Lyrik im 20. Jahrhundert, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Dante, Petrarca, Tasso oder auch Leopardi, dies sind große Namen der italienischen Literatur, der italienischen Lyrik. Nur unterscheidet sie eines von Franco Fortini und all den anderen Lyrikern, die in dieser Hausarbeit erwähnt werden - man bezeichnet sie als traditionell. Als Synonym für traditionell nennt der Duden "herkömmlich" , aber waren jene nicht eigentlich herausragende Dichter?Zweifellos waren sie es, doch nach ihnen kam die Moderne: "neu[zeitlich], zeitgemäß" . Die Stile, die Dante, Petrarca, Tasso oder Leopardi im Verlauf der Jahrhunderte pflegten, wurden beiseite gelegt und man wandte sich neuen Mitteln zu.Den Anfang dazu machten französische Dichter wie Rimbaud, Baudelaire und Mallarmé, die Modernität der Lyrik begann. In Frankreich begann die Moderne bereits um 1850, in den anderen Nationalliteraturen hingegen mit Verzögerung, so etwa in Deutschland erst Ende des 19. Jahrhunderts mit dem Naturalismus. In Italien, das nicht nur geographisch sondern auch kulturell eine Halbinsel war, fasste die Moderne noch später Fuß. Hier gilt "Ossi di seppia" (1925) von Eugenio Montale als eines der ersten modernen lyrischen Werke.Da infolge dessen nun das Gros der Lyriker begann, sich von den traditionellen Formen ab- und den neuen zuzuwenden, scheinen diese doch auf einmal zeitgemäß, während jene früheren Aushängeschilder der italienischen Kultur nur als noch herkömmlich gelten.Die Hausarbeit gibt einen Überblick über die verschiedenen literarischen Strömungen im Italien des 20. Jahrhunderts und stellt dabei Franco Fortini als Intellektuellen und Lyriker vor.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Genua und Ligurien
17,00 € *
ggf. zzgl. Versand

La Superba, La Dominante, Aurea Città - "die Stolze", "die Herrscherin", "Goldene Stadt" wurde Genua allenthalben genannt. Einzigartig gelegen wie ein Amphitheater zwischen der Küste des nördlichen Mittelmeers und dem steil aufragenden Apennin, war die ehemals mächtige, ruhmvolle freie Seerepublik und reichste Stadt Europas später dank Giuseppe Mazzini und Garibaldi eine Hochburg republikanisch- freiheitlichen Denkens. Die heutige, oft verkannte Hauptstadt Liguriens ist auch die Kapitale des Giallo, der italienischen Kriminalliteratur.Sie vereint in ihrem historischen Zentrum - der größten zusammenhängenden Altstadt Europas - brodelndes Leben, vielseitige Kultur und labyrinthische Gassen hinter lichten Plätzen und prachtvollen Boulevards, den Strade Nuove, die seit 2006 Kulturerbe sind.Für die literarische Tradition Genuas stehen in diesem Band unter anderem Autoren wie Giorgio Caproni, Rosa Cerrato, Edoardo Sanguineti, Eugenio Montale, Bruno Morchio, Claudio Paglieri, Paola Pettinotti, Antonio Tabucchi, Maria Teresa Valle, Italo Calvino, Maurizio Maggiani, Rossella Postorino und Fausto Paravidino.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Franco Fortini - Intellektueller und Lyriker im...
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Romanistik - Italienische u. Sardische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,0, Technische Universität Dresden (Institut für Romanistik), Veranstaltung: Hauptseminar Italienische Lyrik im 20. Jahrhundert, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Dante, Petrarca, Tasso oder auch Leopardi, dies sind große Namen der italienischen Literatur, der italienischen Lyrik. Nur unterscheidet sie eines von Franco Fortini und all den anderen Lyrikern, die in dieser Hausarbeit erwähnt werden - man bezeichnet sie als traditionell. Als Synonym für traditionell nennt der Duden "herkömmlich" , aber waren jene nicht eigentlich herausragende Dichter?Zweifellos waren sie es, doch nach ihnen kam die Moderne: "neu[zeitlich], zeitgemäß" . Die Stile, die Dante, Petrarca, Tasso oder Leopardi im Verlauf der Jahrhunderte pflegten, wurden beiseite gelegt und man wandte sich neuen Mitteln zu.Den Anfang dazu machten französische Dichter wie Rimbaud, Baudelaire und Mallarmé, die Modernität der Lyrik begann. In Frankreich begann die Moderne bereits um 1850, in den anderen Nationalliteraturen hingegen mit Verzögerung, so etwa in Deutschland erst Ende des 19. Jahrhunderts mit dem Naturalismus. In Italien, das nicht nur geographisch sondern auch kulturell eine Halbinsel war, fasste die Moderne noch später Fuß. Hier gilt "Ossi di seppia" (1925) von Eugenio Montale als eines der ersten modernen lyrischen Werke.Da infolge dessen nun das Gros der Lyriker begann, sich von den traditionellen Formen ab- und den neuen zuzuwenden, scheinen diese doch auf einmal zeitgemäß, während jene früheren Aushängeschilder der italienischen Kultur nur als noch herkömmlich gelten.Die Hausarbeit gibt einen Überblick über die verschiedenen literarischen Strömungen im Italien des 20. Jahrhunderts und stellt dabei Franco Fortini als Intellektuellen und Lyriker vor.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Genua und Ligurien
17,00 € *
ggf. zzgl. Versand

La Superba, La Dominante, Aurea Città - "die Stolze", "die Herrscherin", "Goldene Stadt" wurde Genua allenthalben genannt. Einzigartig gelegen wie ein Amphitheater zwischen der Küste des nördlichen Mittelmeers und dem steil aufragenden Apennin, war die ehemals mächtige, ruhmvolle freie Seerepublik und reichste Stadt Europas später dank Giuseppe Mazzini und Garibaldi eine Hochburg republikanisch- freiheitlichen Denkens. Die heutige, oft verkannte Hauptstadt Liguriens ist auch die Kapitale des Giallo, der italienischen Kriminalliteratur.Sie vereint in ihrem historischen Zentrum - der größten zusammenhängenden Altstadt Europas - brodelndes Leben, vielseitige Kultur und labyrinthische Gassen hinter lichten Plätzen und prachtvollen Boulevards, den Strade Nuove, die seit 2006 Kulturerbe sind.Für die literarische Tradition Genuas stehen in diesem Band unter anderem Autoren wie Giorgio Caproni, Rosa Cerrato, Edoardo Sanguineti, Eugenio Montale, Bruno Morchio, Claudio Paglieri, Paola Pettinotti, Antonio Tabucchi, Maria Teresa Valle, Italo Calvino, Maurizio Maggiani, Rossella Postorino und Fausto Paravidino.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot